Tai-Chi-Qigong-Dachverband DTB bietet Tuishou / Pushhands in ganz Deutschland: Ausbildung, Block-Module, Workshops, Treffen, Lehrmitte, Krankenkassen-ZertifizierungPush Hands ganzheitlich trainieren in der "DTB-Lehrerschmiede Deutschland" (Gestufte Ausbildung, ZPP-Zertifikat, Block-Module, Workshops, DVDs). Gemeinsam Lernen: Treffen (Vor Ort, überregional, Online-Kurse). Mail, Tel: 040-2102123

Dr. Stephan Langhoff - Geschäftsführer des Tai Chi Zentrum Hamburg ev

DTB-Cheftrainer Dr. Stephan Langhoff informiert über Tuishou (Pushhands) in DeutschlandInfos zum aktuellen Kursprogramm in der Region Hamburg für Anfänger und Fortgeschrittene: Dr. Stephan Langhoff (DTB-Vorstand, 50 Jahre Erfahrung, Schüler aus über 40 Ländern): Mail info@pushhands-tuishou.de, Tel: 040-2102123. Quelle: Dr. Stephan Langhoff - DTB-Trainer Pushhands / Tuishou, Qigong, Tai Chi Chuan / Taijiquan.

Chinesische Pushhands-Meister in Hamburg

Das Tai Chi Zentrum Hamburg ist bundesweites gemeinnütziges DTB-Lehrinstitut für Tuishou / Pushhands, Qigong und Tai Chi Chuan (Taijiquan)Bereits vor Jahrzehnten hatte Dr. Stephan Langhoff, Leiter und Mitbegründer des Tai Chi Zentrum Hamburg ev Qigong, Tai Chi Chuan und Tuishou bei weltbekannten chinesischen Großmeistern gelernt und sie für Lehrgänge in sein Hamburger Institut eingeladen, damit sie seinen Schülern ihr Wissen demonstrieren und weitergeben konnten. Meister wie Yang Zhenduo, Yang Jun, Fu Shengyuan und Zhang Youquan sind hoch angesehen und verfügen zusätzlich zu ihrem profunden Wissen auch über eine große jahrzehntelange Erfahrung im Praktizieren und im Unterrichten.

TUISHOU / PUSH HANDS IN HAMBURG - DR. STEPHAN LANGHOFF

 Das Tai Chi Zentrum Hamburg ist ein Wegbereiter zur Verbreitung der Tuishou-Partnerübungen in Deutschland. Seit 1996 ist das gemeinnützige Sportinstitut die zentrale DTB-Schule. Bis dahin war es ein langer Weg mit vielen Stationen. Dazu hier eine kleine Chronik über die Historie.

Seit 1988 bietet das erste Hamburger Gesundheitszentrum für Tuishou / Pushhands, Qigong und Tai Chi Chuan Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse an. Hinzu kommen Workshops, Wochenend-Seminare und Einzelunterricht. Auch ganze Ausbildungen kann man absolvierten bis hin zur Krankenkassen-Zulassung. Für höhere Stufungen wie "Profi" und "Ausbilder" werden das ZPP-Zertifikat und die Prüfung angerechnet. Mit professionellen Lehrmaterialien werden die Kurse zuhause vor- und nachbereitet.

25-jähriges Jubiläum 1988-2023 - Unsere erste Schule mit "Integralem Push Hands" -

Das Tai Chi Zentrum Hamburg ist bundesweites gemeinnütziges DTB-Lehrinstitut für Tuishou / Pushhands, Qigong und Tai Chi Chuan (Taijiquan)Das "Tai Chi Zentrum Hamburg e. V." wurde bereits 1988 in Hamburg als gemeinnütziger Gesundheitssportverein gegründet. Es war der Prototyp füe die bundesweite "Qualitätsgemeinschaft Tai Chi Zentrum". Nach diesem Vorbild gründeten sich daraufhin Vereine für Gesundheitsbildung in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern. Das Hamburger Zentrum war eine Schule mit Vorreiter-Funktion. Sie entwickelte sich zur bundesweiten Anlaufstelle und zur zentralen DTB-Ausbildungstätte. Die Seminare dieser "Lehrerschmiede Deutschland" finden zu einem großen Teil in der Nordheide (Region Hannover) statt.

 

Initiator Dr. Langhoff ist bereits seit 34 Jahren im Vorstand. Er erinnert sich: Damals entstand der Wunsch, in der Hansestadt ein Gesundheitszentrum ganz besonderer Art zu etablieren mit Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong. Bereits damals integrierten wir Tuishou / Pushhands. Dies war eine Neuheit, die es in den zahlreichen Gesundheitszentren der Hansestadt bis dahin nicht gab.

Tuishou / Pushhands: Aus- und Fortbildung mit Qualitätssiegel Weiterbildung Hamburg seit 1996Die Hamburger Bildungsstätte entwickelte sich zur bundesweiten Anlaufstelle und zum Subunternehmer für Präventionskurse von Krankenkassen. Für die hohe Qualität bürgt seit 196 das Qualitätssiegel des Weiterbildung Hamburg ev.  Das Qualitätszeichen "Geprüfte Weiterbildungseinrichtung" wird alle drei Jahre nach genauer Überprüfung neu vergeben.Immer mehr Menschen ließen sich hier zum Übungsleiter fortbilden - darunter auch viele Kursleiter der Sparten Aikido, Judo und Karate. Die Seminare dieser "Lehrerschmiede Deutschland" finden zu einem großen Teil im Seminarzentrum in der Nordheide (Region Hannover) statt. Siehe Push-Hands-Treffen. Siehe dazu die Abgrenzung zur Review Nils Klug, Hannover, DDQT-Vorstand, Multimedia Pushhands Tai Chi.

Tai Chi Chuan (Taijiquan), Qigong, Tuishou (Push Hands): DTB-Ausbilder Dr. Stephan LanghoffIn DTB-Schulen wird Tuishou im übergreifendem Zusammenhang unterrichtet. Dies entspricht dem bewährten DTB-Ansatz der "Tuishou-Dreiheit". Sie besagt, daß die Partnerfomen als "Klammer um Tai Chi und Qigong" aufgefasst werden, sodaß eine Dreiheit entsteht. Die gemeinsame theoretische Basis bilden die "Taiji-Klassiker". Das DTB-Konzept der "Tuishou als Dreiheit" erweitert den Blick auf Faszien-Qigong, Innere Kraft und Resilienz. Siehe das Wushu-Sprichwort "Siebenmal hinfallen - achtmal aufstehen".

Bereits kurz nach der Gründung und der Anerkennung durch das Finanzamt als gemeinnützige Einrichtung der Gesundheitsbildung wurden Kursangebote im Großraum Hamburg durchgeführt. Zu den ersten Kooperationspartnern gehörten Krankenkassen und Betriebskrankenkassen. Den Teilnehmenden wurden bereits damals die Kursgebühren erstattet. Übrigens in viel größerem Umfang als heutzutage. Als weitere Partner kamen dann hinzu: Volkshochschulen, Sportvereine, Fitness-Studios, kommunale Einrichtungen. Daraus entwickelten sich viele weitere Kooperationen in ganz Deutschland./p>

Der gemeinützige Sportverein wurde der Prototyp füe die "Qualitätsgemeinschaft Tai Chi Zentrum". Nach diesem Vorbild gründeten sich darauf "Filialen" in Niedersachsen, Schleswig-Holsten, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern. Quelle: Gemeinnütziges Lehrinstitut in Hamburg, gegründet 1988; mehr zum Unterricht der Partnerübungen: http://www.tai-chi-zentrum.de/push-hands.htm.

Lesetipp: Artikel zum Tao-Institut Hannover

DTB-Standard "HORIZONTALER KREIS"

Tuishou-Ausbildung: Pushhands: Vertikaler Kreis (Quelle: DTB-Lehrvideo, Dr. Stephan Langhoff demonstriert)"Vertikales Kreisen" ist neben dem "Horizontalen Kreisen" und dem "Dalü" die Basis-Übung für Neu-Einsteiger. Quelle: Tuishou / Pushhands-Ausbildung: Lehrmittel im Unterricht, DVDs, Poster, Online-Kurse, Equipment, Materialien.

Das Ziel ist eine für jeden Azubi verständliche Sehweise. Der Lehransatz mit "dem östlichen und dem westlichen Auge" enthält als dritten Bereich als Synthese eine "3D--Perspektive". Ein "Moderator" hat dabei die Aufgabe, das Experten-Wissen kompetent auch für Laien darzustellen.

DTB-Standard "DALÜ"

TUISHOU: DTB-Coach Dr. Langhoff demonstriert die Tuishou-Variante "Dalü" 1992 in HamburgDalü gehörte auch zum Standard-Repertoire des berühmten Schülers Fu Zhongwen und dessen Sohn Fu Shengyuan. Beide Meister haben diese Form weitergegeben an DTB-Chefcoach Dr. Langhoff. Die Systematik dieser Partner-Sequenz besteht aus 4 Bewegungsmustern, die jeweils rechtwinklig versetzt wiederholt werden. Beide Partner wandern dabei kreisförmig um insgesamt 360 Grad. Danach wird die Übung spiegelbildlich ausgeführt. Jedesmal werden beide Rollen trainiert: Die des Verteidigers und die des Angreifers. Dalü gehört zum DTB-Modulhandbuch C6. Der Ablauf gehört zum Krankenkassen-Kursangebot Pushhands.